rss
Menue :
News :

Mobiles Internet

Die heutige Arbeitswelt erfordert immer mehr Mobilität und Erreichbarkeit. Wenn Sie auch unterwegs immer auf dem neusten Stand bleiben möchten, haben Sie durch verschiedene Technologien Zugang zum Internet, der jedoch immer durch eine geringe Bandbreite und hohe Kosten, wie es z.B. bei EDGE oder GPRS der Fall ist.

Möchten Sie größere Datenmengen empfangen empfiehlt sich die Benutzung von Hotspots, die in Großstädten bereits im großen Rahmen zur Verfügung stehen und mit denen Sie mit einem W-LAN fähigen Notebook oder PDA gegen Vorrauszahlung online gehen können.

Hotspots verwalten die Zugriffsrechte per Zugriffcodes direkt über den Router. Die Zugriffcodes können Sie direkt vor Ort, gegebenenfalls auch über Telefon per Kreditkarte, kostenpflichtig beziehen.

Privates Hotspotnetzwerk

Neben den kommerziellen Hot Spots sind auch zahlreiche private Hotspots verfügbar, bei denen Privatpersonen einen Teil Ihrer Internetbandbreite kostenlos oder in manchen Fällen auch gegen Bezahlung für Gäste zur Verfügung stellen. Auch bei Hotspottarifen kann sich ein Preisvergleich lohnen. So gibt es z.B. für knapp 10 Euro eine HotSpot-Flatrate von T-Online.

Mit dem internationalen Projekt LaFonera wird derzeit versucht das größte private W-LAN Netzwerk anzubieten, auf das Sie als Benutzer des Projekts mit Username und Kennwort kostenlos zugreifen können.

Auf diesem Portal erfahren Sie alles Wichtigste über die Funktionsweise von Hotspots, wie Sie trotz öffentlichem Netzwerk möglichst sicher surfen können und wie Sie beim internationalen Projekt LaFonera teilnehmen können.

Veröffentlichung am 22.01.2008, Kommentare (2)

1 2 3 4 Copyright 2008 www.hotspot-fakten.de Impressum A B C D